DigiASS – Selbstbestimmung durch Digitale Assistenz

Kann Digitalisierung mir persönlich helfen? Fällt mir der Alltag dann leichter? Oder bedeutet Digitalisierung nur noch mehr Stress? Was muss ich denn dafür können? Und was gibt es eigentlich schon? Ist das überhaupt etwas für mich? Diese Fragen stellen sich erwachsene Menschen mit Behinderung und wenden sich mit ihren Anliegen an den VKM Duisburg. Deshalb geht der VKM diesen Fragen nun in einem großangelegten Projekt nach.

Hier finden Sie ab sofort alle Infos: www.vkm-duisburg-digiass.de 

logo digi ass

Der Name DigiASS steht für Selbstbestimmung durch digitale Assistenz. Ganz individuell wird mit Menschen mit Beeinträchtigung geschaut, welche digitalen Assistenzsysteme ihnen persönlich bei der Alltagsbewältigung hilfreich sein könnten. DigiASS ist eines von über 600 Projekten in ganz NRW, die von der Stiftung Wohlfahrtspflege gezielt an und mit den Menschen zum Thema Digitalisierung arbeiten. Die Projekte laufen für ein Jahr und sind bewusst niedrigschwellig und nah an den Bedarfen der Menschen angelegt.

Das Projekt des VKM richtet sich an Menschen mit einem Pflegegrad, die in einer eigenen Wohnung leben, mit der Familie oder in einer Wohngemeinschaft. Bisher sind die teilnehmenden im Alter von Anfang 20 bis Ende 60 teil. Es handelt sich um Menschen mit einer Behinderung von Geburt an. Aber auch an Erwachsene mit einer so genannten „erworbenen“ Behinderung oder einer chronischen Erkrankung, also durch Schlaganfall oder Multiple Sklerose, richtet sich das Projekt. Zum Beispiel Seniorinnen, die mit einem Pflegegrad allein in der eigenen Wohnung leben, können ebenfalls teilnehmen.

Das Projekt ist in aufeinander aufbauende Phasen gegliedert. Zunächst wir ein individuelles Interview geführt, in dem geschaut wird, was ist schon vorhanden, was klappt schon gut und was wird schon genutzt. In der nächsten Phase wird erarbeitet, was für jede Einzelne eine digitale Ergänzung im Alltag sein könnte. Dazu gehört auch die Recherche, welche digitalen Assistenzsysteme sind schon auf dem Markt. In einer nächsten Phase werden dann die individuellen Bedarfe mit den vorhanden Angeboten abgeglichen und im Idealfall zusammengeführt. Auch ein individuelles Coaching, das Einüben des Umgangs mit den digitalen Assistenzsystemen, gehört mit ins Projekt.

Nächsten Sommer, so das Ziel, ist die Digitalisierung in unserer Stadt bei dieser Zielgruppe wieder ein Stück vorangeschritten. Hemmnisse sollen abgebaut werden und der Alltag von Duisburgerinnen und Duisburger mit Beeinträchtigung ist wieder ein Stückchen leichter.

Interessierte können sich beim Projektteam des VKM Duisburg e.V. melden:

Tel.: 0203 / 488 949 – 70 

Unser Projekt DigiASS wird maßgeblich unterstützt durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW

Stiftung Wohlfahrspflege logo 300dpi

 

Fortbildungen im VKM

Immer am ersten Dienstag im Monat findet bei uns im Haus von 17 bis 19:30 Uhr eine Fortbildung statt. Die Themen sind vielfältig. Und die Referentinnen und Referenten kommen aus den unterschiedlichsten Fachbereichen.

Für Mitarbeitende des VKM und Vereinsmitglieder übernimmt der VKM Duisburg e.V. die Kosten für diese Fortbildung. Alle Interessierten, die ganz herzlich willkommen sind, zahlen für diese Fortbildung 20,- €.

Einige dieser Fortbildungen sind Module der "Basisqualifikation zur Vorbereitung auf die Erbringung von Angeboten zur Unterstützung im Alltag gemäß § 45b SGB XI, § 8 der AnFöVO des Landes NRW“.
Basisqualifikation im VKM

Wir bitten um eine Anmeldung zu diesen Fortbildungen. Im Anschluss werden Teilnahmebescheinigungen ausgestellt.

Dienstags-Fortbildungen 2022

11. Januar 2022
HeRoes - Gleichberechtigung geht alle an!
Referentin: Susanne Reitemeyer-Lohhaus, Projektleiterin und Initiatorin HeRoes Duisburg, Jungs e.V.

01. März 2022
Sensibilisierung "Wo fängt Rassismus an?!"
Referent*in: Trainer*innen von ARIC-NRW e.V.

05. April 2022
Selbsthilfe - Legenden und Mythen
Referent*in: Kendra Zwickler, Sozialarbeiterin und Diplompädagogin, Selbsthilfestelle Kontaktstelle Duisburg

07. Juni 2022
Prävention sexualisierter Gewalt gegen Jungen*
Referent: Sven Leimkühler 

06. September 2022
Zwangsheirat - mitten unter uns
Referentinnen: Gülperi Kara, Gülcan Ugur, von Mabilda e.V.

08. November 2022
Suchtmittelkonsum in Jugendalter - eine Übersicht
Referent: Maximilian Winterseel, vom Suchthilfeverbund Duisburg e.V.

06. Dezember 2022
Behinderungsbilder
Referentin: Julia Garwermann, 

weitere Themen in konkreter Planung:
Gebärden - Lautsprache begleiten und Kommunikation unterstützen,
Smartphone und soziale Medien - Chancen und Gefahren,
Autismusspektrum,
Aufsichtspflicht-Haftungsrecht,
Nähe-Distanz / professionelle Nähe,
Umgang mit Konflikten,
Stressbewältigung - Zeitmanagement,
Trauma,
Feldenkrais,
Cybermobbing,
Selbstwirksamkeit,
Resilienz,
Entwicklungspsychologie Übergang Grundschule-weiterführende Schule,
Erwachsene mit FASD,
Selbstbestimmt Wohnen SeWo,
...

jeweils 17:00 bis 19:30 Uhr

Wo treffen wir uns?

VKM Tageshaus
Neunhofstraße 61
47055 Duisburg

Bei Interesse wenden Sie sich gerne an

Angelika Stefes
Tel.: 0203 / 488 949-73
Email: angelika.stefesDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. 

Der Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Duisburg e.V. (VKM) setzt sich ein für Menschen mit Behinderung und ihre Familien.

Partner von

Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Duisburg e.V.
Neuenhofstraße 61
47055 Duisburg

  • 0203-488949-70

  • 0203-488949-99

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.