• 01.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 02.jpg
  • 05.jpg

Entenrennen 2020 verschoben auf 2021

Genau wie die Olympischen Spiele verschieben wir unser 10. Entenrennen auf den nächsten Sommer.

Unser kleinen Rennentchen mit den lustigen Sonnenbrillen haben Schwierigkeiten, den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Und unsere großen Promienten können mit Mund-Nase-Maske ganz schlecht zum Schönheitswettbewerb. Das hat der Test rechts im Bild ergeben.

Deshalb wird unser Jubiläumsrennen nächsten Sommer stattfinden. Das ist gut, denn so bleiben wir alle gesund. Und wir haben mehr Zeit und können noch weitere Spenderinnen und Förerer suchen. Die brauchen wir leider inzwischen mehr als je zuvor!


Sie schwimmen bestimmt wieder - ganz bestimmt!
im Duisburger Innenhafen im Rahmen der Drachenboot-Fun-Regatta

Und was Sie dann gewinnen können, finden Sie nächstes Jahr hier: Gewinne 2021

Zum Entenrennen im Jahr 2017 gibt es übrigens eine super WAZ/NRZ Fotostrecke, mit über 20 Bildern!  --> HIER

Was ist das Entenrennen eigentlich?
Das VKM Entenrennen ist eine herrliche und außergewöhnliche Benefizlotterie zugunsten unserer Arbeit für und mit Kindern und Erwachsenen mit Behinderung.     
Auch in diesem Jahr sammeln wir mit unserem Entenrennen dafür Geld, damit es für Menschen mit und ohne Behinderung in Duisburg gemeinsame Kultur-, Bildungs- und Freizeitangebote zu gleichen Bedingungen gibt. Mit den Erlösen können Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam Ferien machen, unternehmen am Brückentag einen Ausflug, nehmen an Projektwochen teil, treffen sich samstags bei Kunterbunt oder mit der Meute  oder bei den Powerladies.


Wie läuft das Entenrennen ab?
Jedes Los gehört zu einem Renn-Entchen. Alle schwimmen gemeinsam im Innenhafen auf einer leichten Strömung um die Wette.  Am Tag des Rennens werden über 5.000 kleine Renn-Enten an den Start gehen und im Innenhafen eine Strecke von rund 30 Metern schwimmen. Dafür wird im Innenhafenbecken vom THW eine Strömung angelegt. Die schnellsten Enten gewinnen Preise, in den letzten Jahren in einem Gesamtwert von über 5.000,-€.

Was kosten die Lose?
Ein Los kostete 2021 nur 3 €. Zwei Lose kosteten nur 5 €.
Auf dem Los finden Sie eine Nummer. Und jedes kleine Entchen hat ebenfalls eine Nummer unter dem Bauch. Dann werden alle Entchen in das Wasser gelassen,wo die Entchen in der angelegten Strömung um die Wette schwimmen. Im Ziel werden die Losnummern der schnellsten Entchen notiert.

Wann und wo kann ich die Lose kaufen?
Vorverkaufstellen 2021

Wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe?
Die Gewinnnummern werden auf unserer VKM Website ab Ende Juni 2021 veröffentlicht: Gewinne 2021

Wie kann ich mithelfen?
Jede Unterstützung und jede Hilfe bringt uns weiter. Wir suchen immer Sponsoren, für die wir Sponsorenpakete geschnürrt haben.

Wir freuen uns deswegen über:
- jede Ente, die mit einer Nummer unter dem Bauch um einen Sachpreis schwimmt
- jeden gespendeten Sachpreis, gerne auch Gutscheine von Unternehmen, Einzelhandel, Restaurants und Dienstleistern
- jede große, gestaltete Promi-Ente, die in einem eigenen Rennen an den Start geht oder beim Schönheitswettbewerb antritt
- jede helfende Hand beim Auf- und Abbau unserer Losverkaufsstände
- jede Unterstützung beim Losverkauf, zum Beispiel am MSV-Stadion oder auf dem Marina-Markt
- alle Sponsorinnen und Sponsoren, die uns Unterstützen

Vielleicht kaufen Sie auch jetzt schon eine "nackte" Promi-Ente für 119,- €, schmücken und gestalten sie und schicken sie 2021 mit ins Promi-Enten-Rennen. Auch diese Erlöse fließen in unsere VKM Arbeit. Vor dem Hauptlauf findet dann das Promi-Enten-Rennen statt. Für das Startgeld von 119,- € geht eine von Ihnen individuell gestaltete große Ente mit in dieses Rennen. Außerdem erhalten die Schnellste und die Schönste jeweils einen Wanderpokal. Die geschmückten Promi-Enten stehen auch immer an unserem VKM Stand. Tausende von Besucherinnen und Besucher schlendern am Stand vorbei, bestaunen Ihre Ente und fotografieren sie. Und auch die Presse berichtet gern über die schönsten und skurrilsten Promi-Enten.


Was macht der VKM Duisburg?
Der Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Duisburg e.V., VKM Duisburg, setzt sich für Erwachsene, Senioren und Kinder mit Behinderung und ihre Familien ein. Er wurde 1964 als Elternselbsthilfegruppe gegründet. Heute umfasst er rund 150 Familienmitgliedschaften.

Wir arbeiten nach dem Grundsatz: Gemeinsam sind wir stark und entlasten die Familien und Eltern, die Kinder mit Behinderung haben. Wir setzen uns für eine selbstständige Teilnahme am Leben in der Gesellschaft ein.


VKM Entenplanscherei

WirBleibenZuhause

Liebe VKM Jugendliche,

liebe junge Leute,

 

wir wollen euch einmal wiedersehen.
Deshalb schickt uns doch ein Foto.

 

Kennt ihr den #WirBleibenZuhause?
Das ist eine Idee vom Gesundheitsministerium. Zusammen gegen Corona
Die Idee finden wir auch gut.

 

Da machen Menschen mit den Armen ein Dach über dem Kopf.

Es gibt auch einen Film auf YouTube dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=qJCp2ejWMRc

 

Und auch wir vom VKM Duisburg machen bei der Aktion mit.

Wir alle bleiben zu Hause.

Melanie Mau  Ronja Schneider   Kristin Korneli
 Malte Kaebe  Jessica Swingewood Stefanie Schneider 
 Moritz Schubert  Andreas Villaester  Sandy Hausmann
 Annett Guenther  Pascal vanBonn  Katharina Weyandt
     
     
     

 

 

 

 

Nachrichten - einfache Sprache

Wir können uns informieren.  

Auf dieser Internetseite.  

www.nachrichtenleicht.de  

Einfach hier auf das Wort klicken: Nachrichten  

 

Der Deutschlandfunk bietet aktuelle Nachrichten. In einfacher Sprache. Hier können wir uns gut informieren.

 

 

 

 

 

 

dieses Bild ist von Peggy und Marco Lachmann-Anke, Pixabay

Corona

Passen Sie auf sich auf!  

 

Passen wir auf einander auf!  

 

 

Corona - in Leichter Sprache

Corona Virus in Einfacher Sprache auf der Duisburg-Seite:  

Duisburg Corona Einfache Sprache 

 

Corona Virus erklärt in Leichter Sprache:

Corona in Leichter Sprache

 

Erklärfilm zu Corona mit Bildern:  

Corona Erklärfilm mit Bildern

 

 

Abstand halten, Maske tragen


corona abstand freunde familie schutz maske

 

Menschen mit Behinderung in der Corona Krise nicht vergessen!

Hier finden Sie eine Erklärung der Beauftragten der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten in Nordrhein-Westfalen Claudia Middendorf. Sie warnt vor einer Ungleichbehandlung von Menschen mit Behinderung in der Corona Pandemie.

Erklärung der LBBP NRW

Pressemitteilung der LBBP NRW

 

 

Für unsere VKM Familien

Liebe VKM Kinder, liebe VKM Jugendlichen, liebe VKM Erwachsene, liebe VKM Familien,

es tut uns leid!

 

Freizeit-Gruppen finden nicht statt.

Die Schulen sind geschlossen!

Die KiTas sind geschlossen!

 

Was müssen unsere Kund*innen und ihre Familien wissen?

Stand: 19. März 2020
Betreff: An alle Inanspruchnehmer*innen der Schulbegleitung und Freizeitbegleitung

Liebe VKM Familien,

wie Sie den Medien entnehmen können, wurden die Kindergärten und Schulen geschlossen. Es erreichen uns vermehrt Anfragen aus der Elternschaft, ob wir Ihre Kinder weiterhin über die Integrationshilfen, die für Ihr Kind zuständig sind, auch im privaten Umfeld begleiten können. Dies ist uns leider nicht möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir auch unsere Mitarbeiter*innen und in gleicher Instanz Ihre Kinder vor Infektionen schützen möchten.

Darüber hinaus stellen wir zur Sicherheit ab sofort alle Gruppenangebote und Betreuungen im häuslichen Umfeld ein. Bitte beauftragen Sie die bei Ihnen eingesetzten Mitarbeiter*innen nicht für neue Einsätze und sagen Sie die geplanten Termine ab.

Wir gehen davon aus, dass mit diesem Anschreiben die ersten Fragen geklärt sind. Selbstverständlich sind wir aber weiterhin für Ihre Anliegen telefonisch und per Mail erreichbar. Informieren Sie sich gerne auch auf unserer Internetseite, auf Instagram und Facebook über die aktuellen Entwicklungen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien Zuversicht, Durchhaltevermögen und vor allem Gesundheit!

Ihr VKM Duisburg
Anette Käbe (Geschäftsführerin)
Martina Büchner (Leitung Schulbegleitung)
Petra Wosnitzka (Leitung FuD)

 

Informationen für unsere Mitarbeiter*innen

Stand: Montag, 16. März 2020, 11:00 Uhr
Betreff: Schließung aller Schulen und Kitas/ Wichtige Mitteilung

Liebe Mitarbeiter*innen,

das Landeskabinett hat die Entscheidung getroffen, den Unterrichtsbetrieb an den Schulen in Nordrhein-Westfalen im ganzen Land ab Montag, dem 16. März 2020, vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 einzustellen. Gleicher Sachverhalt gilt auch für den Kindergartenbereich.

Wir folgen der Empfehlung der Landesregierung und bitten Sie ab sofort auf Ihre Gesundheit zu achten. Sicherlich erreichen uns vermehrte Anfragen von Ihnen, wie es um Ihr Gehalt steht etc. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir momentan noch mit der Auswertung diverser rechtlicher Zusammenhänge beschäftigt sind. Sie können aber sicher sein, dass wir daran interessiert sind, in Ihrem Sinne zu entscheiden. Wir setzen alles daran, die Arbeitsplätze zu erhalten. Sobald wir verbindliche Informationen zusammengetragen haben, werden wir Sie unmittelbar per Brief in Kenntnis setzen.

Sie erreichen unserer Personalerin, Frauke Bauerdick, auch weiterhin unter : 0203 / 488 949 - 77. Rufen Sie gern bei ihr an und klären Ihre individuellen Fragen ganz persönlich mit ihr. Sie hilft Ihnen gern weiter. Sie ist für Sie da.

Einsätze für die häuslichen Ambulanten Dienste, den FuD müssen mit der Leitung Frau Petra Wosnitzka (0203 - 488 949-80) abgestimmt werden. Wir weisen Sie hiermit offiziell an, nicht selbständig Anfragen von Familien zu bedienen.

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen allen, dass Sie ein ruhiges Gemüt bewahren. Gemeinsam werden wir diese turbulente Zeit meistern.

Bleiben sie gesund!

Ihr VKM Duisburg

Anette Käbe (Geschäftsführung)
Martina Büchner (Leitung Schulintegration, Ambulante Dienste)
Petra Wosnitzka (Leitung FuD, Ambulante Dienste)

 

 

Herzlich Willkommen beim VKM Duisburg!

Der Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Duisburg e.V. (VKM) ist da für Menschen mit Behinderung. Der VKM bietet auch deren Eltern und Angehörigen Hilfe und Unterstützung. 

Besuchen Sie uns in unserem Tageshaus,
Neuenhofstr. 61, 47055 Duisburg,
Tel: 0203-48894970

Wir sind gerne für Sie da.

Sie möchten regelmäßig (ca. 4x pro Jahr) per Newsletter über Aktionen informiert werden? Hier können Sie sich unverbindlich dazu anmelden.

Auf unserer Homepage finden Sie alle Informationen zum VKM und zu unseren Angeboten.

Wir unterstützen den Gedanken, dass alle Menschen Zugang zu Informationen haben sollen.  Deshalb ist die Homepage in leichter Sprache geschrieben. Sie können auch auf „Mehr lesen“ klicken. Dann erscheint mehr Text. Der ist dann in Alltagssprache geschrieben.

Wenn Sie unserem Verein beitreten möchten, können Sie die Beitrittserklärung hier herunterladen.

1964 als Elternselbsthilfegruppe gegründet, sind wir bis heute auf dem Weg zu wachsen. Gemeinsam sind wir stark und entlasten die Familien und Eltern. Mit unserer Erfahrung. Mit unserem Fachwissen. In unseren Einrichtungen. Jeder Mensch hat die Fähigkeit zur Eigeninitiative. Davon sind wir überzeugt. Damit jeder Mensch diese Fähigkeit entwickeln kann, arbeiten wir sowohl politisch als auch direkt mit und für diese Menschen. Wohnen, Therapie, Freizeit und Beruf. Mit diesen Themen wächst der Verein weiter, bilden wir uns fachlich fort und verstehen uns als Botschafter.

Unsere Ziele

Wir setzen uns ein für eine selbstständige Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderungen am gemeinschaftlichen Leben in der Gesellschaft.
  • Wir fordern den vollen Zugang zu allen Bereichen des täglichen Lebens
  • Wir schaffen Wohnraum
  • Wir kümmern uns um behindertengerechte Arbeitsplätze
  • Wir fördern Stärken durch beste therapeutische Angebote
  • Wir bieten sinnvolle Freizeitangebote, weil sie selbstverständlich zum Leben gehören.


Unsere Angebote

  • Familienunterstützender Dienst, FuD
  • Begleitendes Wohnen, Ambulant betreutes Wohnen - BeWo
  • Ferienfreizeiten
  • Brückentagsbetreuung
  • Jungengruppe
  • Mädchengruppe
  • SeWo - Selbstbestimmt Wohnen
  • Seminare und Kurse
  • Therapeutische Angebote
  • Elternarbeit
  • GeschwisterTreff
  • Freizeitangebote
  • Umgang mit Pferden


Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie viele Hürden im Alltag zu nehmen sind. Aber wir wissen auch – Sie kommen hinüber. Wir helfen wo wir können, wo Sie uns brauchen. Sprechen Sie uns an, kommen Sie vorbei oder rufen Sie an.
Wir sind gerne für Sie da.

Ihr VKM Duisburg

Basisqualifikation für 125,- € Leistungen

Blockschulung  ---
an den letzten 5 Tagen der Sommerferien 2020  ---
05., 06., 07., 10. und 11. August 2020  ---



Seit 2017 ist das neue Pflegestärkungsgesetz, das PSG II, in Kraft. Für alle Leistungserbringer wie uns bedeutet das, dass wir offiziell anerkannt sein müssen, damit wir Leistungen, die über die Pflegekassen bezahlt werden, erbringen dürfen. Diese Leistungen heißen Entlastungsleistungen bzw. Unterstützung im Alltag oder Hilfen im Alltag.

Eine Übersicht, was zu auch zu Leistungen (Unterstützung im Alltag) auch gehört, findet sich z.B. hier: Pflegewegweiser NRW

Jeder Person, egal ob Kind, Jugendliche oder Erwachsener mit einem Pflegegrad, egal ob Pflegegrad 1, 2, 3, 4 oder 5, stehen 125,- € pro Monat als Entlastungsleistungen zur Verfügung. Erbracht werden dürfen diese Leistungen nur von anerkannten Leistungserbringern, so wie dem VKM, und von Mitarbeitenden, die geschult sind.

Alle Mitarbeitenden im VKM Duisburg, die im Bereich der Entlastungsleistungen eingesetzt werden, müssen an einer Basisqualifkation gemäß § 45b SGB XI und § 8 AnFöVO NRW teilgenommen haben.

Die Basisqualifikation gemäß  § 8 AnFöVO NRW  beim VKM Duisburg e.V. ist vom Ministerium anerkannt.

Wir bieten die nächste Basisqualifikation als
Blockschulung
an den letzten 5 Tagen der Sommerferien 2020 an.

Mittwoch, 05. bis Dienstag 11. August 2020,
täglich von 9 bis 16 Uhr.

Wenn Sie Interesse an einer Basisqualifikation haben, melden Sie sich gern direkt bei uns im VKM Duisburg e.V.

VKM Duisburg e.V.
Neuenhofstraße 61
47055 Duisburg

Tel:  0203 / 488 949-70
Fax: 0203 / 488 949-99
info (at) vkm-duisburg.de

Zu den Inhalten, die in der Basisqualifikation vermittelt werden, gehören unter anderem:

1. Grundsätze der Arbeit mit und für Menschen mit Behinderung im VKM Duisburg e.V.

  • Grundsätze des VKM Duisburg e.V.

  • Chronik und Entwicklungsgeschichte des VKM Duisburg e.V.

  • Selbstverständnis des VKM Duisburg e.V.

  • Übersicht über die Angebote des VKM Duisburg e.V.

  • Vorstellung der Arbeitsbereiche, Einsatzgebiete, Ansprechpersonen und Kommunikationswege und –mittel

  • Dokumentation der erbrachten Leistungen

 
2. UN-BRK, ICD-10, ICF, SGB > Die rechtlichen Grundlagen unserer Arbeit

  • Basiswissen UN-Behindertenrechtskonvention, UN-BRK

  • Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, GG Art. 1, 2 und 3

  • Übersicht ICD-10

  • Erarbeitung des ICF und Übertragung auf die tatsächliche Arbeit

  • Übersicht über das SGB, besonders SGB VIII, IX, XI und XII

  • Basiswissen Sozialleistungssystem, besonders Leistungen der Pflegeversicherung, verschiedene Formen der Eingliederungshilfe und Bildung und Teilhabe

 

3. Basiswissen über Behinderungs- und Krankheitsbilder

  • Überblick über Krankheitsbilder und Behinderungen allgemein

  • Formen, Entstehung und Ursachen von unterschiedlichen Behinderungen

  • Behinderungen beim VKM Duisburg e.V.

  • Beschreibung und Abgrenzung von behindertenspezifischen Verhaltensweisen

  • exemplarischer Umgang mit spezifischen Behinderungen

  • Einsatz von Hilfsmitteln, z.B. für die Unterstützte Kommunikation

 
4. Wesentliche inhaltliche und formale Grundsätze des Handlungsfeldes

  • methodische und inhaltliche Gestaltung von Einzelbetreuungen, z.B. im FuD bzw. FeD

  • methodische und inhaltliche Gestaltung von Gruppenangeboten beim VKM Duisburg e.V.

  • Werkzeuge zur Entlastung auch in der Haushaltsführung, u.a. zum Thema Ernährung, Hauswirtschaft allgemein

  • Grundlagen zum Mobilitätstraining unter besonderer Berücksichtigung des Sozialraums

  • Grundsätzliches zu Rahmenbedingungen zur Erbringung von Leistungen, u.a. Unterweisungen zur Aufsichtspflicht, Haftungsfragen, Schutzauftrag bei Gefährdung des Kindeswohls, Schweigepflicht, Datenschutz, rechtliche Aspekte, Dokumentation von erbrachten Leistungen

 

 5. Angemessenes Grund- und Notfallwissen im Umgang mit Pflegebedürftigen

  • Grundlagen in der pflegerischen Versorgung

  • Wissen für den Umgang mit Notfällen z.B. durch Erste-Hilfe-Schulung und z.B. Umgang mit epileptischen Anfällen

  • Wissen für den angemessenen Umgang in akut auftretetenden Krisensituationen
  • Unterweisung Infektionsschutz und Hygiene

 

6. Wahrnehmung des sozialen Umfeldes und des bestehenden Hilfe- und Unterstützungsbedarfs

  • wertschätzender und respektvoller Umgang in Bezug auf die Leistungsberechtigten und das soziale Umfeld, einschließlich kultureller und sozialer Betrachtungsweisen

  • individuellen Unterstützungsbedarf und Interessen erkennen und berücksichtigen

  • Blick für Ressourcen und passende Angebote im sozialen Umfeld, im Sozialraum

  • Teilhabe in der Stadt Duisburg, Möglichkeiten und Barrieren

 

7. Grundkenntnisse der besonderen Anforderungen an die Kommunikation mit Personen in der jeweiligen Zielgruppe

  • zielgruppenorientierte Kommunikation einschließlich Besonderheiten bei (funktionalem) Analphabetismus auch bei den Angehörigen

  • Kommunikation mit Eltern, Angehörigen, Lehrkräften oder Familienhilfen

  • Grundlagen der Leichten Sprache, der Einfachen Sprache, der Unterstützten Kommunikation UK, der Visualisierungsmethoden und technischer Hilfsmittel

  • Einblicke in das AAL (Ambient Asstisted Living)
  • Hinweise zum Umgang mit sinnesbehinderten Menschen

 

8. Selbstmanagement und Reflexionskompetenz

  • Klärung der Rollen und Aufträge, Spannungsfeld zwischen Dienstleistung und Freundschaft

  • Umgang mit Nähe und Distanz, professionelle Distanz - professionelle Nähe

  • kollegiale (Fall-)Beratung, Reflexionsgespräche, Arbeit und Austausch im Team

  • Stressmanagement

  • Beschwerdemanagement

 

9. Möglichkeiten der Konfliktlösung in bestehenden Rahmenbedingungen

  • Umgang mit herausforderndem Verhalten, grenzverletzendem Verhalten sowie Auto-/Fremdaggression und Widerständen

  • Umgang mit Konflikten mit Leistungsberechtigten, den Eltern, im Betreuungsteam oder mit Vorgesetzten

  • Hinweise auf Methoden und Möglichkeiten zur Streitschlichtung, zum Deeskalationstraining, zur Gewaltprävention oder zum Coolnesstraining