• 01.jpg
  • 04.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 05.jpg

Chronik

 2013

  • Oktober: Offizielle Namensänderung beim VKM: aus Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte Duisburg e.V. wird der Verein für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Duisburg e.V.
  • 15. September: Im Duisburger Innenhafen wird der Weltkindertag gefeiert: Der VKM ist natürlich auch mit einem Stand dabei
  • 3./4. August: Die Siemens Turbo-Biker erradeln beim 24-h-Mountainbike-Rennen im Duisburger Landschaftspark Nord die sensationelle Summe von 16.043 Euro für den VKM und den Bunten Kreis
  • 25./26. Juli: Reitertage in den Sommerferien, erstmalig im neuen Reitstall "Auf der Heide"
  • 17. Juli: Unser Vereinsmitglied Diana Münter ("die gute Seele des VKM") wird mit dem erstmalig vergebenen Nancy-Schulz-Preis der Duisburger Zebra-Kids ausgezeichnet
  • 13. Juli: 5. VKM-Kickerturnier - Wer wird Kicker-König 2013?
  • Der VKM hat einen 2. Standort für das Reiten gefunden: den Reitstall "Auf der alten Heide" in Duisburg-Rumeln. Hier hat nun auch unser Pferd Luis sein neues Zuhause. Erstmalig werden hier Kutschfahrten angeboten.
  • 28.-30- Juni: Geschwister-Erlebniswochenende mit aktiver Freitzeitgestaltung
  • 16. Juni: Die Volksbank Rhein-Ruhr präsentiert das Entenrennen 2013 zugunsten des VKM - 11.360 verkaufte Lose sind ein neuer Rekord - Unser Enten-Maskottchen wird auf den Namen "Ducky" getauft
  • Osterferien: Ponyzeit auf Gut Sonnenhof: drei herrliche Tage mit den Pferden und Ponys, Reiten, Ausflüge und Ostereiersuche
  • 30. März: Osterfeuer im VKM mit Live-Musik, Stockbrot und gegrillten Würstchen
  • 9. Februar: Karnevalsparty im VKM: "Jeder Jeck ist anders!"

2012

  • 8. Dezember: Lebendiger Adventskalender im VKM mit einer Geschichte unserer Gruppe "Leicht Lesen"
  • 7. Dezember: Dem VKM wird ein Scheck über 10.000 Euro von der Zahnärzte Initiative Duisburg (ZID) überreicht. Die diesjährige Goldsammelaktion hat eine Summe von 109.500 Euro ergeben.
  • 10. November: "Kick it like VKM" - unser fast schon traditionelles Kickerturnier sucht zum 4. Mal seinen Meister
  • 4. November: Benefiz-Lauftreff für Jedermann zugunsten des VKM-Geschwister Treffs - Das Ergebnis: eine Rekordsumme von 3.200 Euro!
  • 27. Oktober: 3. Halloween-Karaoke-Party im VKM
  • 28. Juli: erste VKM Beach-Party - Urlaubsfeeling mitten in Duisburg-Wanheimerort
  • 17. Juni: 3. Sparda-Bank Entenrennen im Duisburger Innenhafen mit neuem Rekord: fast 8.800 Lose wurden verkauft
  • 7. April: stimmungsvolles Osterfeuer mit Gesang und Würstchen
  • 11. Februar: Lustige Karnevalsparty im Tageshaus mit Stimmungssänger "Kölsche Schlabberbotz".

2011

  • 31. Dezember: Große Silvesterparty im Tageshaus des VKM.
  • 25. Dezember: 1. Weihnachtsfeier im VKM mit festlichem 3-Gänge-Menü und Besuch des Weihnachtsmannes.
  • 20. Dezember: Lebendiger Adventskalender im VKM mit Überreichung der Geschenke aus der Weihnachtswunschbaumaktion des Rotary Clubs Duisburg.
  • 9. Dezember: Die Zahnärzte Initiative Duisburg (ZID) übergibt im Tageshaus des VKM den Erlös der diesjährigen Goldsammelaktion (8750 Euro) an 10 gemeinnützige Organisationen.
  • 29. Oktober: 2. Halloween-Karaoke-Party im VKM
  • Start des Projektes "Wohn(t)räume".
  • "Elf Freunde müsst ihr sein!" - Der 1. FC VKM geht an den Start.
  • September: Das Projekt "Stark in die Zukunft" macht fit für den Einstieg in die Arbeitswelt.
  • Juni: Städtetour nach Hamburg.
  • 26. Juni: 2. Sparda-Bank Entenrennen im Duisburger Innenhafen zugunsten der Erstellung eines barrierefreien Stadtführers für Duisburg.
  • 10-jähriges Jubiläum des Familienunterstützenden Dienstes (FUD)
  • 13. Juni: VKM veranstaltetet erstmalig das "Sparda-Entenrennen" im Duisburger Innenhafen - eine Benefiz-Lotterie zugunsten des GeschwisterTreffs.
  • seit April: Einrichtung des GeschwisterTreffs - Beratungs-, Freizeit- und Workshopangebot für Geschwister von Menschen mit Behinderung.

2009

  • 1. November: Umzug des Therapiepferdes zum Sonnenhof
  • 9. Mai: Einweihung des Tageshauses
  • 1. April: Frau Hanz wird ebenfalls Geschäftsführerin
  • 1. Januar: Frau Käbe wird Geschäftsführerin.

bis 2008

  • 2008
    21. Mai: Richtfest an der Neuenhofstraße für das neue Tageshaus.
  • 2007
    Der FUD bekommt eine weitere halbe Stelle, eine Mitarbeiterin für den Bereich „Wohnen“ wird eingestellt. Die Fördergelder für den Neubau sind bewilligt. Familienfreizeit im Hotel FIT in Much (Bergisches Land) mit eigenem Hochseilgarten.
  • 2006
    Die Pläne zum Neubau eines ambulanten Dienstleistungszentrums nehmen konkrete Formen an. Der FUD bekommt eine 2. Planstelle. Reiterfreizeit am Hötzenhof.
  • 2005
    Neubau eines Pavillons für Schwerstmehrfachbehinderte in der Werkstatt am Kalkweg, Wohnheim 7 wird an der Wintgenstraße eingeweiht, Start der Bowlinggruppe freitags. Freizeit in Xanten.
  • 2004
    40 Jahre Vereinsbestehen. Wir feiern im Rahmen des Sommerfestes, 1. Seminar für Geschwisterkinder, Freizeit in Bad Neuenahr.
  • 2003
    Einweihung der neuen Werkstatt in der Schlachthofstraße, Freizeit in Windeck-Rosbach.
  • 2002
    Der FUD bekommt eine neue Leitung, Schwimmen wechselt zur Schule Kranichstrasse, Familienfreizeit in Aachen.
  • 2001
    Gründung des FUD (FamilienUnterstützenderDienst), “Ronja“ geht in Pension, „Hercules“ ist neues Therapiepferd.
  • 2000
    Kauf des Grundstücks im Bereich der ehem. Kaserne. Der Montagsclub wird gegründet.

bis 2000

  • 1999
    Erweiterung der Werkstatt am Kalkweg.
  • 1998
    Spende (Erbe) der Fr. Grundmann, 222.000 DM davon Kauf des Grundstücks an der Neuenhofstraße, Anschaffung eines modernen Vereinbusses mit Hebevorrichtung als Spende der Sparda Bank.
  • 1997
    Das Schwimmen wechselt zur Schule für Sehbehinderte, Davidisstraße. Das Therapeutische Reiten wächst um weitere 6 Plätze.
  • 1996
    Anschaffung des neuen Therapiepferdes „Ronja“.
  • 1995
    1. September: Einweihung des Wohnheims Fischerstraße 8.
    Therapiepferd „Marotte“ geht in Pension.
    Einweihung der Werkstatt Hölscherstraße 23 in Duisburg - Neumühl.
  • 1994
    30 Jahre Verein für spastisch Gelähmte und andere Körperbehinderte e. V. Duisburg. Wir feiern im Rahmen des Sommerfestes.
    Das Therapeutische Reiten wird auf drei Tage erweitert, umfasst jetzt 18 Plätze.
  • 1993
    23.Juni: Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande an Herrn K. Stöber (Vereinsvorsitzender 1972 - 1993). Reise nach Bonn auf Einladung von MdB Herrn Wieczorek.
  • 1992
    Schwimmen an neuer Stelle: im Altenzentrum „Zu den Wiesen 50“ in Duisburg - Großenbaum.
  • 1991
    Vereinsausflug zum Ketteler Hof in Haltern.
  • 1990
    Einbau einer Küche in die Vereinsräume an der Böhmer Straße 12, Duisburg - Buchholz, als Spende der Firma Kracht. Spende eines VW-LT Busses durch die Sparda Bank Essen.

bis 1990

  • 1989
    29. April: Feier zu unserem 25-jährigen Jubiläum.
    1. März: Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande an Frau F. Pilkahn.
  • 1988
    Übernahme der Unterhaltskosten eines unserer beiden Therapiepferde durch den Freundeskreis für spastisch Gelähmte.
  • 1987
    Spende eines Therapiepferdes durch die Jugendhilfe e.V. Duisburg e. V. (Einrichtung der Firma Mannesmann).
    Spende eines VW-LT Busses durch den Freundeskreis für spastisch Gelähmte.
  • 1986
    Bezug des Wohnheims 3 in Duisburg-Hochfeld, Wanheimer Straße 155a.
    Umzug in die neuen Vereinsräume, Duisburg-Buchholz, Böhmer Str. 12.
  • 1985
    1. Weihnachtsbasar des Freundeskreises.
    Gründung des Freundeskreises für spastisch Gelähmte in Duisburg.
    Bezug des 2. Wohnheims für Behinderte in Duisburg, Heuserstraße 16.
  • 1984
    Richtfest des 2. Bauabschnittes der Duisburger Werkstatt für Behinderte.
    Spende eines Therapiepferdes durch den Lions-Club, Duisburg.
  • 1983
    Anschaffung eines weiteren Vereinsbusses durch die Aktion Sorgenkind.
  • 1982
    Die ersten Bewohner beziehen das Wohnheim in Duisburg-Walsum.
  • 1981
    Richtfest des 1. Wohnheimes auf der Kurfürstenstraße 90 in Duisburg-Walsum.
    Errichtung der 4. Jugend-/Freizeitgruppe.
    1. Zusammenkunft des Müttertreffs.
    Mitgliedschaft im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband
  • 1980
    1. Stadtranderholung mit behinderten Kindern.
    Kalthoffstraße.1. Gemeinsames Sommerfest mit ETus, Duisburg-Wedau.
    Einweihung der neuen Rheinischen Schule für Körperbehinderte in Duisburg-Neumühl.

bis 1980

  • 1979
    Die Frühförderung nimmt konkrete Formen an, wozu auch unser Verein wesentlich beigetragen hat.
    7-tägige Clubreise mit unseren 3 Jugendgruppen, ermöglicht durch eine großzügige Spende des Herrn Grafen von Spee.
  • 1978
    Errichtung einer 3. Jugend-/Freizeitgruppe.
  • 1977
    Gründung der Behinderten-Wohnheim Duisburg gGmbH; der Verein ist einer der Gesellschafter.
  • 1976
    Eröffnung des 2. DRK - Sonderkindergartens für mehrfachbehinderte Kinder in Duisburg-Buchholz, Swakopmunder Str- 28.
    Bezug der neuen Vereinsräume in Duisburg-Duissern, Hohenzollern Str. 32.
  • 1975
    Beginn der Unterstützung durch den Rotary-Club, Duisburg.
    Anerkennung unseres Vereins als Träger der freien Jugendhilfe nach § 9 JWG.
    Offizielle Bestimmungsübergabe der Werkstatt für Behinderte.
  • 1974
    Errichtung einer 2. Jugend-/Freizeitgruppe.
  • 1973
    Die erste einwöchige Reise unseres Jugendclubs nach Detmold. Gründung der Duisburger Werkstatt für Behinderte gGmbH; der Verein ist einer der Gesellschafter.
  • 1972
    DM 100.000,-- Spende aus Nachlass "Ida Büttgen". Der Betrag wurde von uns zwecks Errichtung des Sonderkindergartens in Duisburg-Buchholz, Swakopmunder Straße, dem DRK zur Verfügung gestellt.
  • 1971
    Jugend-/Freizeitclub gegründet. 1. Clubabend am 25. Juni im Siechenhaus, Duisburg, Heerstraße.
  • 1970
    Beginn der Reittherapie mit 8 körperbehinderten Kindern auf der Anlage des Duisburger Reitervereins, Duisburg-Huckingen, Spickerstraße.

bis 1970

  • 1968
    Schwimmtherapie findet in der Rheinischen Landesschule für Sehbehinderte, Davidstraße, Duisburg, mit 21 behinderten Kindern statt.
  • 1966
    Beginn der Schwimmtherapie mit 12 Teilnehmern in der Schule Ottostraße in Duisburg-Hamborn.
  • 1964 Vereinsgründung durch 26 Eltern am 10. April.


der paritaetischeeinfach macheneinfach teilhabenhelpdirectnrw inklusivwe care